Archiv der Kategorie: Kirgisien

Einmal quer durch Kirgisien, von Osh, Kazarman, zum Song-köl u dem Ysyk-köl nach Bishkek im Sauseschritt (26 – 29.7)

Nach der kleinen Erholungspause in Osh, hab ich mich entschlossen, quer durch Kirgisien zu fahren, über Kazarman, zum Song-köl und dann weiter zum Ysyk-köl. Nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass die Zeit mit Adrian und Max im Sun-rise recht angenehm und informativ war. Haben auch ein „paar“ Bierchen gemeinsam getrunken. Zwischendurch muss noch mein Helm repariert und die Seitenkofferbefestigung verbessert werden. Kein Problem für einen Schreiner, der auch noch ein bisschen mehr kann. Read more [...]

Treffen mit 2 Bikern aus der CH, Adrian Frei u seinem Freund

Welch eine Überraschung, heute sind Adrian und sein Freund in Osh, im Sun-Rise eingetroffen. Wir hatten uns vor Monaten per E-Mail kontaktiert und uns in "Zentralasien" lose verabredet. Wie klein ist doch die Welt! Mal sehen, was es über Kasachstan und Russland für Erfahrungen gibt. Die Tour von Adrian und seinem Freund könnt ihr im Internet nachlesen, anbei der Link dazu. Read more [...]

Fahrt von Batken nach Dushanbe über das Zarafshon Gebirge u den Anzobtunnel (17.7.)

Der Grenzübergang Batken/ Isfara, Tajikistan, ist recht klein und nach 1 Std. passiert. Muss aber 20$ für die Straßenbenutzung und für das Motorrad zahlen. Seit Turkmenistan habe ich keine Haftpflichtversicherung mehr abschließen müssen. Eindruck: Die Straßen sind z. T. sehr gut und wurden von Chinesen gebaut. Insgesamt ist in TJ die Infrastruktur wie Straßen, Strom und Wasser sehr viel besser als in Kirgisien. Auch das Umweltbewusstsein scheint in TJ sehr viel besser zu sein, sichtbar Read more [...]

Fahrt von Osh nach Batken (16.7.)

Start in Osh am Samstag um 8:30, allein ohne Urstruppe. Hat leider nicht gepasst. Start vom Hotel Sun Rise in Osh Bis Sohk ist die Strecke gut zu fahren und landschaftlich interessant. Da ich die Strecke als Treck im Navi habe, gibt es auch keine Probleme, die richtigen Straßenabzweigungen zu finden. Durch die Sperrung in Sohk, kurz vorm Ziel in Batken wegen der usbekischen Enklave, muss ich leider umdrehen und einen 100km Umweg fahren über lange Schotterpiste. Mein usbekisches Visum ist um Read more [...]

Ankunft von Urs und seinem Bikerteam mit 8 Maschinen aus der Schweiz

Am Montag den 11.7 sind Urs und Maria mit ihrem Bikerteam aus der Schweiz in unserem Hotel Sunrise angekommen. Sie haben in 3 Wochen die Strecke von ca. 7.500km zurückgelegt und auch einiges auf ihrer Fahrt erlebt. Im Reiseblog von Urs könnt ihr ja mal reinschauen und nachlesen, was es zu berichten gibt. Georg ist mit 74 Jahren der älteste Biker in der Truppe, alle Achtung!   Urs bekommt einen Spaten für den 4WD überreicht. In den darauffolgenden Tagen unternehmen wir einiges mit Read more [...]

Kashgar Kishlok, Kulturprogramm und das laendliche Leben (9. / 10.7)

Nach unserem Treck in den kirgisischen Bergen sind wir anschließend in Kashgar Kishlok, einem Ort ca. 15km entfernt von Osh. Dies ist eine Kleinstadt mit 35.000 Einwohnern, die ursprünglich aus Uigurien (jetzt Kashgar in China) stammen. Kashgar Kishlok heißt kleines Kashgar. Die alten Traditionen und Handwerkskünste finden sich noch nach Generationen wieder und werden gepflegt. In einem Homestay werden wir mit einem Festmahl empfangen und bekommen eine Folkloretanzshow von jungen Mädchen Read more [...]

Trekking in den kirgisischen Bergen (vom 4.7. bis 8.7)

Teilnehmer:Ein junges Ehepaar mit 2 Kindern (3 und 5) und der Großvater (73) der Kinder aus der französischen Schweiz. Organisation und Reiseführerin Isabelle Scheich (Schweizerin), die Sprachkünstlerin mit  4 Sprachen: Deutsch, Engl., Franz. und Usbekisch, sowie Marie-Theres und ich. Zur Tourunterstützung sind ein Eselsführer, Mohamad-Ali mit 3 Eseln und Danier mit seinem Pferd dabei. Eindrücke und Begegnungen:Jan-Louis mit 73 Jahren ein passionierter Bergsteiger, hat uns oft vorgemacht, Read more [...]

Arslanbob (2 + 3.7), ein riesiges Biotop u die größte Walnußplantage der Welt

Ca. 170km nördlich von Osh gibt es den Ort Aslarnbob. Schon zu Sowjetzeiten war diese Gegend ein Touristenort, der ca. 1 Mio Besucher pro anno hatte. Auch Jugendgruppen aus der gesamten UDSSR kamen hierhin. Geschichtlich soll Alexander der Große auch hier gewesen sein .... Im Homestay von Ibrahim finden wir für eine Nacht eine gute Bleibe. Ibrahim ist Deutschlehrer am örtlichen Gymnasium (250 Deutschschüler) und so haben wir auch gleich einen deutschen Guide, der uns mitnimmt in die Natur Read more [...]

Denksportaufgabe: Wasserpumpe ohne Strom bis 4 bar Druck od 40m Wasserhöhe

Um in den Haushalten Wasser zu haben, holen sich die Menschen das Wasser aus dem nahegelegenen Kanal per elektrische Pumpe. Peter hat hier im Rahmen eines Projektes eine Pumpe entwickelt, bauen lassen und in Nutzung gebracht, siehe Foto, die ohne Strom funktioniert. Die Pumpen schaffen, abhängig von der Schlauchwindungszahl (der Druck in jeder Windung addiert sich zur nächsten), einen Druck bis zu 4 bar bzw. 40m Wasserhöhe. Der Antrieb erfolgt rein durch die Wasserströmung im Kanal. Jede Schlauchwindung Read more [...]

Erster Ausflug in die kirgisischen Berge am 28.6. nach Papan

Nachdem wir das Homestay bezogen haben, ist unser  Bedürfnis groß, rauszukommen in die Natur und in die Berge von Kirgisien. Da gibt es aber noch ein Thema zu besprechen, nämlich, Marie-Theres zu bewegen, aufs Motorrad zu steigen. Hat dann doch geklappt und wie sich später gezeigt hat, sogar mit großem Vergnügen! Ein paar Eindrücke haben wir in Bildern eingefangen. Die Landschaft, nur wenige km außerhalb von Osh, ist wie im Bilderbuch. Die Trinkwasserversorgung für Osh, ein eindrucksvoller Read more [...]